Zum Inhalt springen

22.11.2022

Vandana Shiva in Freiburg!

Wer Saatgut kontrolliert, kontrolliert das Leben auf der Erde

Wie wurde Vandana Shiva, die eigensinnige Tochter eines Waldschützers aus dem Himalaya, eine ernstzunehmende Widersacherin von Agrarkonzernen wie Monsanto? VANDANA SHIVA – EIN LEBEN FÜR DIE ERDE erzählt die bemerkenswerte Lebensgeschichte der Öko-Aktivistin Dr. Vandana Shiva, wie sie sich den Großkonzernen der industriellen Landwirtschaft entgegenstellte und in der Bewegung für Biodiversität und ökologischer Landwirtschaft zur Ikone wurde. Sie inspirierte so weltweit zu einer Agrar- und Ernährungswende und wurde zu einer der wichtigsten Aktivistinnen unserer Zeit, wofür sie unter anderem den alternativen Nobelpreis erhielt.

Kino-Start ist am 01. Dezember 2022 – doch bereits am Sonntag, 27.11.2022 ist Vandana Shiva live für die Filmpremiere in der Messe Freiburg zu sehen. Unterstützen, diskutieren, feiern  mit Vandana Shiva – auch die Regionalwert AG Freiburg ist mit einem Infostand und als Sponsor bei diesem Event mit dabei.

08.11.2022

Infoabende zur Aktienausgabe

Für alle Interessierte!

Wir stehen Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die regionale Bürgeraktie.

INFOABEND:
PRÄSENZ: Im Adelhaus Restaurant Freiburg
Mi. 16.11.22 um 17 Uhr
Di. 29.11.22 um 17 Uhr
Mi. 07.12.22 um 17 Uhr (ergänzend)
Mi. 14.12.22 um 17 Uhr (ergänzend)

 

ONLINE (Zoom):
Do. 24.11.22 um 19 Uhr
Mo. 12.12.22 um 19 Uhr (ergänzend)
(jeweils mit Anmeldung über )

Gerne Weitersagen – wir freuen uns über viele Fragen.

07.11.2022

Steingrubenhof

Die Weidehühner sind los!

Wir begrüßen Tim und Isa vom Steingrubenhof in unserem Netzwerk. Die beiden haben sich vor knapp zwei Jahren dazu entschlossen, Isa`s elterlichen Landwirtschafts-Betrieb am Rande von St. Peter zu übernehmen.

Allerdings mit einem neuen Konzept. Statt Kühe haben Sie Küken im Stall, die, sobald diese alt genug sind, verbringen sie dann Tag und Nacht auf der Weide. Bei der Rasse haben sie sich für „Isa“ (ja, wie die Landwirtin) entschieden. Bei dieser Hühner-Rasse spielt es keine Rolle, ob männlein oder weiblein, sondern beide Geschlechter können für die Fleischproduktion verwendet werden.

Demnächst berichten wir noch ausführlicher über die beiden und ihre Weidehühner-Projekt. Schön, dass ihr unser Netzwerk bereichert.

27.10.2022

Im Interview mit WeTell

Bei uns hat’s gefunkt

Der Freiburger Mobilfunkanbieter hat’s drauf. Hier kann man nämlich grünfunken – das bedeutet, dass hier nachhaltiger Mobilfunk möglich gemacht wird. Werte-basiert statt Profit-maximiert durch Klimaschutz, Datenschutz und Fairness & Transparenz ist die Vision. Wir ticken also ähnlich. Grund genug sich zu vernetzen. WeTell hat im Interview mit unserem Vorstand Dr. Andreas Heck genauer nachgefragt, wollten aber auch ein paar Geschichten aus dem Nähkästchen. Gerne doch.

Aktuelles und Termine

19.10.2022

Neuer Partnerbetrieb – Emil’s Bio-Manufaktur

 

Willkommen Michael Wiese. Nach dem Motto „doppelt hält besser“ begrüßen wir Michael Wiese gleich zweimal bei der Regionalwert AG Freiburg. Der Geschäftsführer von Emil`s Bio-Manufaktur  wurde bei der diesjährigen Hauptversammlung in den Aufsichtsrat der Regionalwert AG gewählt und herzlich aufgenommen. Mit seiner Bio-Manufaktur ist er aber auch neues Mitglied in unserem Partnerbetrieb-Netzwerk. Das finden wir klasse, denn deren Firmenphilosophie geht sogar „beyond bio“. Wo z.B. Biorichtlinien eine Anzahl an Zusatzstoffe erlauben würden, finden wir bei den Produkten von Emil’s Bio-Manufaktur Null-Komma-Null Konservierungsstoffe und Co.. Die Macher der leckeren Soßen, Dips und Dressings werden von der Presse für ihren konsequenten Verzicht auf Zusatzstoffe bereits als die „Reinheits-Pioniere“ bezeichnet.

Im festen Glauben, dass Convenience-Produkte nicht schlecht sein müssen, hat Michael Wiese mit Geschäftspartner Jens Wage 2009 den Sprung ins kalte Wasser gewagt und die Manufaktur als Quereinsteiger zum heutigen Erfolg geführt. Sämtliche Auszeichnungen beweisen, dass wir nicht ohne Grund Fan von diesen Produkten sind – umso mehr freut es uns, dass wir in Zukunft auf unseren Lieblingssoßen und Dips das Regionalwert AG Logo vorfinden werden und unser Netzwerk von Verbindungen wie diesen richtig viel Erfahrung und Austausch mitnehmen kann.

Herzlich Willkommen!

 

 

14.09.2022

SWR: Ökologische Aktiengesellschaft

Der SWR wollte es wissen. Was steckt hinter der Regionalwert AG, wie passt ökologisches Wirtschaften und Aktien zusammen und wie hat man das Netzwerk zu verstehen?

Die SWR Reporterin Ulrike Nehrbaß hat uns einen Tag lang mit Filmteam und Mikrofon ausgestattet für die Sendung „natürlich!“ begleitet. Daraus ist ein 10minütiger Beitrag entstanden der einige Vertreter unseres Partner-Netzwerks vorstellt. Und auch der Regionalwert AG Freiburg Vorstand Dr. Andreas Heck bekommt die Möglichkeit gibt auf künstlerische Art das Netzwerk der Regionalwert AG’s zu erläutern.

Lange Rede, ganz viel Sinn, hier geht es zur Aufzeichnung:

Ökologische Aktiengesellschaft, Sendung „natürlich“ vom 12.09.22, SWR

 

 

 

27.08.2021

Neuauflage des „Regionalwert AG“ Buchs

Die 2. Auflage des Buchs „Regionalwert AG – Mit Bürgeraktien die regionale Ökonomie stärken“ von Christian Hiß ist erschienen.

Darin geht es u.a. um die Frage wie wir kleinere landwirtschaftliche Betriebe und die Vielfalt unserer Region langfristig erhalten können. Die nun erschienene Neuausgabe zeigt, wie viel sich in den letzten Jahren bereits verändert hat und dass ein grundlegender Wandel in der wirtschaftlichen Bewertung der Land- und Ernährungswirtschaft hierfür unumgänglich ist.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Ausgabe beim Herder Verlag.

14.07.2021

Vorstellung des Regionalwert Modells an spanische Experten

Am 29. Und 30. Juni 2021 fand der Online-Kurs „Einführung in Soziale Innovationen in der Landwirtschaft“ statt. Geleitet wurde er von unserer Mitarbeiterin Elena Parra für das soziale Innovationszentrum „La Noria“, mit Sitz in Malaga (Spanien). (https://www.malaga.es/)

Das Ziel des Kurses war es soziale Innovationen zu erkennen und in ländlichen Räumen zu fördern. Die Teilnehmer*innen kamen aus dem Landwirtschaftssektor und aus der Verwaltung. Die Hauptthemen waren die Probleme und die Herausforderungen im landwirtschaftlichen Sektor und aktuelle Trends und Alternativen, die das Paradigma verändern. Das Konzept der Ökosystemdienstleistungen und nachhaltige Ernährungssysteme wurden behandelt. Soziale Innovationen in der Landwirtschaft können Betriebsleiter*innen helfen ihre Nachhaltigkeitsleistungen zu kommunizieren, Transparenz in die Wertschöpfungskette einzubringen, Kooperationen zwischen Unternehmen aufzubauen und den Herausforderungen der industrialisierten Landwirtschaft zu begegnen.

Verschiedene Best Practice Beispiele von Projekten mit sozialer Innovation, die in Spanien, Portugal und Deutschland beheimatet sind, wurden vorgestellt. Der portugiesische Verein „Fruta Feia“ tritt gegen die Lebensmittelverschwendung ein: Seine Mitglieder abonnieren Kisten mit Obst und Gemüse, das den optischen Qualitätsansprüchen der Supermärkte und des Lebensmittelhandels nicht entspricht.

Der Verein Alvelal hat sich aufgemacht ein Gebiet in Spanien durch Ökolandwirtschaft zu regenerieren. „La Bolina“ bietet eine Abo-Kiste mit Gemüse und Obst an, und beschäftigt Geflüchtete in seinem Betrieb. Diese und andere Projekte waren eingeladen über ihre Erfahrungen zu erzählen. Von der Regionalwert AG Freiburg hat Emilie Fus über das Konzept der Bürgerbeteiligung für eine nachhaltige, regionale Landwirtschaft gesprochen. Auch die Richtig Rechnen Methode und die Bewertung von unsichtbaren sozial-ökologische Leistung in der Landwirtschaft wurden vorgestellt.

07.07.2021

Umfrage für Aktionär*innen der Regionalwert AG Freiburg

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

derzeit führen wir gemeinsam mit dem Zentrum für Technik und Gesellschaft (ZTG) der TU Berlin unter der Leitung von Dr. Benjamin Hennchen und Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer eine Online-Befragung zum Thema „Motivation, Erwartungen und sozio-demographische Charakteristika von Aktionär*innen der Regionalwert AGs“ durch. Diese Befragung wird mit Aktionär*innen mehrerer Regionalwert AGs aus Deutschland durchgeführt, enthält aber auch Fragen, die speziell die Situation in unserer Region Freiburg betreffen.

Ziel der Umfrage ist es, mehr über Sie – die zentralen Unterstützer*innen der Regionalwert-Idee – sowie Ihre Motivation und Wünsche zu erfahren. Machen Sie mit! Ihre Teilnahme ist für unsere weitere Entwicklung sehr wichtig.

Die Ergebnisse werden vom ZTG aufbereitet und den Vorständen der Regionalwert AGs zur Verfügung gestellt. Die wichtigsten Erkenntnisse werden wir an alle Aktionär*innen kommunizieren.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Hier geht’s zur Online-Umfrage.

06.07.2021

Ausgründung: Die Regionalwert Leistungen GmbH entsteht

Nachhaltigkeit ist ein Trendthema. Mit unseren Regionalwert-Instrumenten treffen wir diesen Nerv. Höchste Zeit, unseren Vertrieb zu professionalisieren!

„Another world is possible!“, rufen die Aktivist*innen von Fridays for Future. Daran glauben auch wir und setzen uns daher mit voller Kraft dafür ein, Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft nicht nur zum Trendthema, sondern zum Trend zu machen. Dass dies auch ganz praktisch gelingen kann, stellen wir uns organisatorisch neu auf und gründen dafür einen neuen Regionalwert-Partnerbetrieb aus.

Ab Juli 2021 findet der Vertrieb der Regionalwert-Instrumente über die neugegründete Regionalwert Leistungen GmbH unter der Geschäftsführung von Christian Hiß und einigen Mitarbeiter*innen statt.

Obwohl die Instrumente „Regionalwert-Nachhaltigkeitsanalyse“ und „Regionalwert-Leistungsrechnung“ im Rahmen der Forschung- und Entwicklungsarbeiten der Regionalwert AG Freiburg entstanden sind, soll ihre Vermarktung von der direkten Geschäftstätigkeit der Regionalwert AG Freiburg losgelöst sein. Mit Hilfe unseres bundesweiten Netzwerks der mittlerweile acht gegründeten Regionalwert AGs und anderen Partnern sprechen wir mit den Instrumenten zur Bewertung von Nachhaltigkeit Landwirt*innen, Händler*innen, Verarbeiter*innen, Bänker*innen, etc. in ganz Deutschland an.

Es gibt also eine neue Firma unter unserem Dach. Das bedeutet auch: In unserem Büro in Eichstetten wird es enger. In den letzten Monaten durften wir einige neue Mitarbeiter*innen in unseren Reihen begrüßen. Die Büroräumlichkeiten teilen wir natürlich genauso gerne wie unsere Kaffeemaschine. Da viele der Mitarbeiter*innen zudem bei der Regionalwert AG Freiburg und bei der Regionalwert Leistungen GmbH beschäftigt sind, ist diese räumliche Nähe von großem Vorteil für unsere Arbeit.