Informationen zur Regionalwert-Aktie

Sollten Sie Interesse an einer Beteiligung haben, empfehlen wir Ihnen als Entscheidungsgrundlage das Wertpapier-Informationsblatt. Es wurde für die vergangene Aktienausgabe 2019/20 erstellt und besitzt demzufolge formal keine Gültigkeit mehr. Es enthält jedoch alle wesentlichen Informationen, die Sie wissen müssen, bevor Sie Aktien erwerben.

FAQ

Die Neuregelung der deutschen Finanzmarktgesetze durch die jüngste EU-Prospektverordnung billigt bei öffentlichen Angeboten von Aktien der Regionalwert AG statt einem bisherigen umfangreichen Wertpapierprospekt ein wesentlich kürzeres Wertpapier-Informationsblatt (WIB).

Das WIB wurde für die vergangene Aktienausgabe 2019/20 erstellt und besitzt demzufolge formal keine Gültigkeit mehr. Es enthält jedoch alle wesentlichen Informationen, die Sie wissen müssen, bevor Sie Aktien erwerben. Als Aktiengesellschaft sind wir nicht nur verpflichtet ein WIB zu erstellen, sondern müssen es auch von offizieller Stelle, nämlich von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) prüfen und genehmigen lassen.

Es gibt zwei Möglichkeiten.

  • Außerhalb einer Aktienausgabe:
    Bekunden Sie gerne hier Ihr Interesse und tragen Sie sich ein. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie über Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren. Formaler Ablauf: Die Regionalwert AG fungiert als Mittlerin zwischen Verkaufsinteressent/in (Aktionär/in) und potenziellem/potenzieller Käufer/in und hilft bei der Abwicklung der Aktienübertragung. An dieser Stelle erlauben wir uns dem/der Aktionär/in eine Aufwandsentschädigung in Rechnung zu stellen. Satzungsgemäß muss die Regionalwert AG Freiburg einer Übertragung zustimmen – um so ungewünschte Mehrheitsbeteiligungen vermeiden zu können.

 

  • Während einer Aktienausgabe
    Aktuell prüfen wir die Umsetzungsmöglichkeiten der nächsten Aktienausgabe. Unabhängig davon können Sie Ihr Interesse heute schon bekunden und sich in unserer Interessentenliste eintragen.

Der Nennwert der Aktie beträgt EUR 500. Während einer Aktienausgabe bzw. Kapitalerhöhung wird zusätzlich ein Ausgabeaufschlag (Agio) von 5 % (EUR 25) für Altaktionäre/-aktionärinnen und 10 % (EUR 50) für Neuaktionäre/-aktionärinnen in Rechnung gestellt. Das Agio wird erhoben, um die Rechts- und Beratungskosten für die Kapitalerhöhung sowie die Erstellung des Wertpapierprospekts und dessen Prüfung durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zu finanzieren. Das Agio ist außerdem für etwaige Wertkorrekturen auf den Nennwert der Aktie dienlich.

Für Aktienübertragungen außerhalb der Aktienausgabe empfehlen wir aktuell einen Verkaufspreis zum Nennwert der Aktie.

Ja, die Regionalwert-Aktie ist ein ideales Geschenk. Sie können sie zu jedem Anlass an eine andere Person verschenken.

Mit der Bürgeraktie beschenken Sie nicht nur Ihre Liebsten, sondern setzen sich gleichzeitig für mehr Klimagerechtigkeit sowie regionale Ernährungssouveränität ein und nehmen mit uns zusammen, der Regionalwert AG Freiburg, die Agrar- und Ernährungswende selbst in die Hand, für eine zukunftsträchtige Land- und Ernährungswirtschaft. Ein Gewinn für die gesamte Region – ein Geschenk mit Sinn.

Bekunden Sie gerne Ihr Interesse und schreiben Sie eine E-Mail an lohneis@regionalwert-ag.de.  Während einer laufenden Aktienausgabe ist es ausreichend, wenn Sie hierzu den Zeichnungsschein auf den Namen des oder der Beschenkten ausfüllen und Sie selbst den Betrag überweisen. Sollte aktuell keine Aktienausgabe stattfinden, informieren wir Sie gerne über mögliche Aktienkäufe.

Der Vorstand der Regionalwert AG ist in der Mittelverwendung an die selbsterstellten Statuten gebunden. Gemäß der Geschäftsordnung müssen alle Kapitalinvestitionen durch den Aufsichtsrat als Vertreter der Aktionäre/Aktionärinnen genehmigt werden.

Darüber hinaus haben Sie als Aktionär/in selbst die Möglichkeit, während der jährlich stattfindenden Hauptversammlung im Rahmen Ihrer Stimmrechte Einfluss auf die langfristige Geschäftspolitik zu nehmen. Schließlich informiert der Vorstand regelmäßig die Aktionäre/Aktionärinnen und die interessierte Öffentlichkeit über laufende Projekte in Form von aktuellen Beiträgen via Facebook und auf unserer Website. Letztere bietet zudem die Chance zur Anmeldung für unseren Newsletter, der quartalsweise über die jüngsten Neuerungen in und um die Regionalwert AG berichtet.

Das eingenommene Kapital wird für die im Wertpapier-Informationsblatt (WIB) beschriebenen Projekte der regionalen ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft sowie darüber hinaus für weitere Projekte im Einklang mit den Statuten der Regionalwert AG eingesetzt. Im jährlichen Geschäftsbericht der Regionalwert AG werden die Investitionen offengelegt.

Die Regionalwert AG hat das Ziel eine gesamtwirtschaftliche, also ökologische, soziale, regionale als auch finanzielle Rendite zu erwirtschaften.

Seit ihrer Gründung hat die Regionalwert AG jedoch noch keine finanzielle Dividende an die Aktionäre/Aktionärinnen ausschütten können. Es ist auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, ob eine solche finanzielle Rendite in den nächsten Jahren gezahlt werden wird. Trotz der guten Umsatzentwicklungen der Partnerbetriebe, die sich mittlerweile auch zum Teil in ihren positiven Jahresergebnissen widerspiegeln, müssen erst die geplanten, kumulierten Anfangsverluste auf den Ebenen der Partnerbetriebe und der AG abgebaut werden, bevor eine Dividende an die Aktionäre/Aktionärinnen ausgezahlt werden kann.
Langfristig sehen wir die Regionalwert Aktie als eine nachhaltig wertstabile Kapitalanlage, was sich früher oder später auch in finanziellen Renditen ausdrücken wird.

Bei den Aktien der Regionalwert AG handelt es sich um vinkulierte Namensaktien. Diese Form von Aktie wird weder an einer Börse gehandelt, noch für den Handel in einem anderen organisierten Markt angeboten, oder im sogenannten Freiverkehr/Open Market gelistet.

Bei Namensaktien wird jeder Aktionär namentlich in einem elektronischen Aktienregister festgehalten.

 

Vinkulierte Namensaktien können nur mit Zustimmung der ausgebenden AG veräußert werden.

Wenn Sie eine oder mehrere Ihrer Aktien verkaufen möchten, können Sie mit einer Käuferin oder einem Käufer einen Vertrag schließen. Die/den Käufer/in finden Sie oder wir setzen Ihren Verkaufswunsch auf eine interne Liste, sodass wir Sie informieren können sobald sich ein/e Kaufinteressent/in bei uns meldet. An dieser Stelle erlauben wir uns dem/der Aktionär/in eine Aufwandsentschädigung in Rechnung zu stellen. Der Vertrag muss dann von der Regionalwert AG bestätigt werden, um wirksam zu werden.

Diese Beschränkung dient bspw. dazu, dass die AG immer über den aktuellen Aktionärsbestand informiert ist und dass keine unzulässigen Aktienmehrheiten in einer Hand durch kontinuierlichen Zukauf angehäuft werden können. In der Regel werden wir als Regionalwert AG einer Veräußerung nicht widersprechen.

Preis und Verkaufsmodalitäten werden dabei zwischen Käufer/in und Verkäufer/in frei verhandelt: wir empfehlen momentan den Nennwert als Verkaufspreis. Eine Vertragsvorlage haben wir vorliegen.

Für wen ist die Aktie interessant?

  • Für Menschen, die regionale Landwirtschaft aktiv mitgestalten wollen
  • Für Menschen, die ihr Geld in der Region anlegen wollen
  • Für Menschen, die selbst Land besitzen und es durch die Regionalwert AG treuhänderisch bewirtschaften lassen möchten
  • Für Menschen, die eine Existenz gründen wollen
  • Für Menschen, die ExistenzgründerInnen eine Chance geben möchten
  • Für Kommunen, die ihr Land einem kompetenten Partner überlassen möchten
  • Für Verbände, die die Ziele der AG unterstützen
  • Für Unternehmer, die ihren Betrieb in den Verbund der AG einbringen wollen
  • Für Unternehmer, für deren Unternehmen die Nachfolge nicht gesichert ist

Ihr Gewinn…

setzt sich zusammen aus der monetären Rendite (der Dividende) und Ihrem sozial-ökologischen Beitrag, wie:

  • Sicherung der Nahrungsmittelqualität
  • Erhaltung einer vielfältigen Kulturlandschaft
  • Erhaltung der Fruchtbarkeit von Boden, Pflanze und Tier
  • Natur- und Umweltschutz
  • Regionale Wertschöpfung
  • Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Bereitstellung von sinnstiftender Arbeit
  • Erhaltung der biologischen Vielfalt
  • Integration von schwächeren Menschen
  • Regionale Versorgungssicherung
  • Ausbildung von Fachkräften
  • Pädagogische Initiativen

In einem neuen Verfahren werden Ihnen neben den wirtschaftlichen auch die sozialen und ökologischen Wertschöpfungen auf Ihr eingelegtes Geld bewertet und jährlich ausgewiesen. Unsere Partnerunternehmen berücksichtigen entsprechende Bewirtschaftungskriterien.