Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Oxford Real Farming Conference (ORFC) hat sich in den letzten elf Jahren zum inoffiziellen Treffen der Bewegung für “echte” Lebensmittel und Landwirtschaft in Großbritannien entwickelt. In Zusammenarbeit mit Partnern bringt die Konferenz Landwirte, Züchter, Aktivisten, politische Entscheidungsträger, Forscher und all jene zusammen, die Agrarökologie, einschließlich organischer und regenerativer Landwirtschaft, unterstützen.

Diese Sitzung zielt darauf ab, tragfähige, soziale und faire Wirtschaftsmodelle für die Landwirtschaft und die Unterstützung kurzkettiger lokaler Lebensmittelsysteme von Grund auf zu erforschen. Die Möglichkeit, der Kostenwahrheit näher zu kommen und wirklich gerechte und transparente “Farm to fork”-Systeme zu schaffen.

Der Gewinner des Right Livelihood Award und Präsident der Biodynamischen Föderation, Helmy Abouleish, stellt ein radikales neues wertebasiertes System vor, das er The Economy of Love nennt. Auf diese 20-minütige Präsentation folgt eine Podiumsdiskussion mit Persönlichkeiten aus der Welt der Lebensmittel und der Landwirtschaft, u.a. mit unserer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Johanna Saxler, die diese neuen Ideen in Frage stellen. Sind sie praktikabel? Können sie auf verschiedenen Kontinenten funktionieren? Sie haben die Möglichkeit Ihre Fragen und Ideen bei diesem Diskussionspanel mit einzubringen.

 

Anmeldung unter: https://orfc.org.uk/book-tickets/