regiosöl

Der Ökolandbau leistet einen wichtigen Beitrag zu vielen ökologischen, sozialen sowie regionalökonomischen gesellschaftlichen Zielen. Diese regionalen, sozialen und ökologischen Leistungen (regiosöL) sollen mehr als bisher durch politische und markt-basierte Instrumente honoriert werden. Die qualitative und quantitative Erfassung und Bewertung dieser Nachhalitgkeitsleistungen stellt eine große Herausforderung dar und es braucht praxisnahe Instrumente, die eine Honorierung dieser Leistungen ermöglichen.

Die Regionalwert-Nachhaltigkeitsanalyse und Leistungsrechnung sind dafür sehr gut geeignete Instrumente und deshalb sind ist die Regionalwert AG Freiburg, sowie die Regionalwert Impuls GmbH seit Juni 2021 offiziell als neue Partner im Projekt regiosöl mit dabei!

Regiosöl ist ein Forschungsprojekt des Instituts für Ländliche Strukturforschung (IfLS) mit dem Auftragnehmer Regionalwert Impuls GmbH und den Verbundpartnern Regionalwert AG Rheinland, der Regionalwert AG Freiburg, sowie dem Zentrum für Ökologische Landwirtschaft (ZÖL) in Kooperation mit der Ökolandbau Modellregion Nordhessen. Finanziert wird das Vorhaben von Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Das Projekt regiosöl trägt dazu bei, die regionalökonomischen, sozialen und ökologischen Leistungen in der Bio-Landwirtschaft

  • durch eine transparente Erfassung auf regionaler Ebene sichtbar zu machen,
  • eine angemessene Honorierung der regionalen, sozialen und ökologischen Leistungen durch kollektive Ansätze zu ermöglichen,
  • regionale Handlungsstrategien die Bereitstellung der Leistungen zu fördern und damit die Nachhaltigkeit der Region zu verbessern.
  • sowie die Regionalwert-Instrumente innerhalb der Pilotregionen in Hinblick auf die oben genannten Ziele weiterzuentwickeln.

Dafür erfassen wir im Rahmen des Projekts die Daten von je 50 landwirtschaftlichen Betrieben aus den Regionen Rheinland und Nordhessen. Sie führen die Regionalwert-Nachhaltigkeitsanalyse und Leistungsrechnung durch sowie eine ergänzende Erfassung ihrer gesellschaftlichen Leistungen mit Fokus auf die regionale Ebene.

WIR SUCHEN LANDWIRTSCHAFTLISCHE BETRIEBE – MACHEN SIE MIT!

Im Rahmen des “regiosöl”-Projekts suchen wir in den Modellregionen Nordhessen und Rheinland jeweils 50 landwirtschaftliche Bio-Betriebe, deren Nachhaltigkeitsleistungen wir analysieren und monetär bewerten wollen. Wir wollen damit einen Weg aufzeigen, wie zukünftig die Agrarsubventionen nicht mehr hauptsächlich an Flächen, sondern an nachhaltige und gesellschaftliche Leistungen gekoppelt werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg mit Ihrer Teilnahme unterstützen.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann füllen Sie bitte das Formular für die Modellregion Rheinland oder Nordhessen aus, je nach dem in welcher Region ihr Bio-Betrieb liegt.

Hier geht es zum Flyer „Mach mit bei regiosöl“

Hier geht es zum Projektsteckbrief